Der Weg über die Hohe Asch

Der Weg über die Hohe Asch


Hier stehe ich noch jenseits von Reine, vor mir liegt die Hohe Asch.

 

Am Parkplatz unterhalb des Berges dann verpasse ich eine Wegmarkierung und damit eine Abzweigung. So schlage ich mich quer durchs Gelände und komme von Süden herauf statt wohl von Osten. Das lärmende Ungeheuer (Film vom Windrad Hohe Asch) gibt mir Orientierung.

Oben – wieder auf ordentlichem Weg – entdecke ich nahe des Aussichtsturms durch Zufall dieses Zeichen. Aber nur weil der Wind das darüber hängende Blatt ein wenig anlupft.