12. Tag – Bad Nenndorf – Bad Münder

Dann kommt der Aufstieg.



Es ist der erste Richtige meiner Wanderung. Bislang waren die Höhenunterschiede unerheblich. Sie haben höchstens ein paar mal überhaupt über 100 m in der Tagessumme betragen. So am zweiten Tag zwischen Buchholz und Undeloh etwa 170 m  und in der Fischbeker Heide, also in den Harburger Bergen gleich am Anfang des ersten Tages.

Heute wird die gesamte Steigung ca. 600 m betragen!



Das Försterdenkmal …



… ist hinter dem Nienstedter Pass die nächste Attraktion.

Da steht:

Im stillen Wald ein ernstes Wort von böser Tat und Treue bis zum Tode. Hier starben im Dienste der Pflicht am 12. August 1926 der Hilfsförster Heinrich Meyer und der Haumeister Heinrich Bode.

Erst zuhause kann ich nachgucken, was es damit auf sich hat: Da hat ein Dieb zwei Forstleute ermordet als sie ihn auf Wilderei hin kontrollieren wollten.

Die ganze Geschichte ist hier zu lesen.

Im Nachhinein noch richtig gruselig.